Türklinke von brauner Tür mit Glasausschnitt.

Prof. Dr. med. Hans-Dieter Volk

Prof. Dr. med. Hans-Dieter Volk

Hans-Dieter Volk ist Direktor des 2006 gegründeten BCRT. Darüber hinaus leitet er seit 1994 das Institut für Medizinische Immunologie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin und seit 2011 die Abteilung Immunologie der Labor Berlin Charité Vivantes GmbH. Hans-Dieter Volk verbindet immunologische Grundlagen- mit klinischer Forschung im Sinne eines translationalen Ansatzes: So konnte er gemeinsam mit seinem Team neue, inzwischen auf dem Markt befindliche Diagnostika und Therapien für Immunerkrankungen entwickeln. Schwerpunkte seiner Forschung sind u.a. die Biomarkerentwicklung, die Transplantationsimmunologie, die Immunpathogenese von Virusinfektionen der Herpesvirusgruppe und die Rolle inhibitorischer Zytokine und regulatorischer T-Zellen. Um seine Ergebnisse schnell in die klinische Anwendung zu überführen, arbeitet Hans-Dieter Volk eng mit anderen Forschungsgruppen der Charité und des BCRT sowie mit diversen Biotech- und Pharmafirmen sowie der Charité Research Organisation GmbH zusammen. Aus dem Institut wurden mehrere Biotech-Unternehmen erfolgreich ausgegründet, u.a. die Jerini AG, die ProBioGen AG, die T-Cell Europe GmbH, die Cellserve GmbH.

 

Ausbildung

  • 1974-1980: Studium der Humanmedizin, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1980: Diplomarbeit (Transplantationsimmunologie)
  • 1980: Ärztliche Approbation
  • 1980-1982: Promotion zum Dr. med. an der Charité, Humboldt-Universität Berlin (summa cum laude)
  • 1987: Habilitation für das Fach Immunologie an der Charité

 

Beruflicher Werdegang

  • 1980-1986: Assistenzarzt und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medizinische Immunologie, Charité, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1982-1984: mehrere Gastwissenschaftleraufenthalte (insg. 9 Monate) an den immunologischen Instituten der Universitäten Leipzig, Jena und Rostock
  • 1984: Facharzt Klinische Immunologie
  • 1986-1993: Oberarzt, Leiter der Abteilung Klinische Immunologie des Instituts für Medizinische Immunologie, Charité Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1987: Gastwissenschaftleraufenthalt an der Universität Innsbruck, Abt. Hämatologie (Prof. Ch. Huber)
  • 1987: Ruf zum Hochschuldozenten an der Humboldt-Universität Berlin/Charité
  • 1989-1990: Fellowship am Institut für Immunologie der Freien Universität Berlin (Prof. Diamantstein)
  • 1993-1994: Kommissarischer Leiter des Instituts für Medizinische Immunologie, Charité, Humboldt-Universität Berlin
  • 1994: Ruf auf unabhängige C3-Professur für Immunologie
  • 1994: Direktor des Instituts für Medizinische Immunologie, Charité, Humboldt-Universität Berlin
  • 1994: Ruf auf C3-Professur Universität Heidelberg (zurückgegeben)
  • 2001: Ruf auf Professur, Clinical Immunology, Univ. of Minnesota (zurückgegeben)

 

Auszeichnungen

  • 1988: Rudolf-Virchow-Preis
  • 1983: Humboldt-Preis
  • Wissenschaftlicher Beirat der Cardion AG und der GenPat 77 AG
  • Aufsichtsratsmitglied der Probiogen AG
  • Wissenschaftlicher Berater Bayer-Schering AG, Baxter AG, Parexel GmbH, Altana AG, Becton-Dickinson Inc., Diagnostic Products Corporation Inc.
  • Mitglied der Leibniz Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V.

 

Mitgliedschaften und Herausgeberschaften

  • International Society of Transplantation
  • German Society of Immunology (Board Member)
  • German Society of Transplantation
  • American Society of Transplantation (Member of Committees: Infectious Diseases, Basic Science)
  • Scientific Advisory Board of the Immune Tolerance Network of the NIH
  • Editorial Board Member "Transplantation"
  • Associate Editor "American Journal of Transplantation

 

Links

Nach oben