Tissue Engineering

Ein wichtiges Thema in der Regenerativen Medizin ist die Übersetzung von neuartigen Erkenntnissen aus Zellbiologie und Materialwissenschaft in klinisch und kommerziell durchführbare therapeutische Verfahren und Anwendungen. Zu den Herausforderungen gehören die optimale Zellkollektion, die Ex-vivo-Zellkultur und die Qualitätskontrolle, die kontrollierte Gabe von Zellen oder die gewebebildenden bioaktiven Faktoren in den Patienten sowie die Handhabung und Kontrolle lebender Zellprodukte unter Berücksichtigung aller Sicherheitsanforderungen im geltenden Regulierungsrahmen.

Dem Arbeitsbereich ist die Arbeitsgruppe Ringe zugeordnet.

  • AG "Angewandte Zellbiologie, kontrollierte Zellkultur, Faktoren-Freisetzung" (Dr. Jochen Ringe: BCRT, Charité)

Ziele

In unserem Arbeitsbereich konzentrieren wir uns auf die "fehlenden Links", die wir in den vergangenen 25 Jahren Pionierarbeit in der "Tissue Engineering" erlebt haben. Wir befassen uns speziell mit den einzelnen Translationsproblemen, die in verschiedenen klinischen Forschungsfeldern wie Muskel-Skelett- oder Herz-Kreislauf-Regeneration auftreten. Darüber hinaus entwickeln wir Therapien für ausgewählte Indikationen zusammen mit klinischen Partnern.

Kooperationen


Spin-Offs:

Kontakt

Prof. Dr. Michael Sittinger

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Berlin-Brandenburger Centrum für
Regenerative Therapien
Labor für Tissue Engineering/
Klinik für Rheumatologie
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 450 513 198
Fax: +49 (0)30 450 513 943
Email: michael.sittinger@charite.de