Tissue Engineering Arbeitsgruppe des BCRT überzeugt beim Innovation-Award 2014


März 2014
Im Rahmen des "Kooperationskongress Medizintechnik" der senetics healthcare group GmbH wurde die Tissue Engineering Arbeitsgruppe des BCRT für ihren Beitrag "Neuartige Zelltherapie - aus dem Herz - für das Herz" mit dem 2. Platz des Innovation-Awards ausgezeichnet.

Das Erfinderteam, bestehend aus Dr. Marion Haag, Dr. Jochen Ringe und Prof. Michael Sittinger aus dem Bereich Translationale Technologien/in situ Tissue Engineering und Prof. Carsten Tschöpe aus dem Feld Kardiovaskuläres System, überzeugte in der Kategorie "Innovativste Produktidee im Healthcare-Sektor". Der Preis wurde den erfolgreichen Teilnehmern von Herrn Dr. Aures vom Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie Herrn Dr. Sening von der senetics healthcare group überreicht.

Die Idee des Teams bezieht sich auf das BCRT Key-Projekt "Herz-abgeleitete (CardAP) Zelltherapie für die Herzregeneration", bei dem es um die Etablierung einer zellbasierten Therapie zur Behandlung der chronischen Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) mittels autologer CardAP- Zellen geht.

Diese gewebespezifischen "CardAP"(Cardiac-derived Adherent Proliferating)-Zellen bilden eine völlig neue Zellart und wurden aus winzigen Herzbioptaten von Patienten isoliert, um damit chronische Herzerkrankungen zu behandeln und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern.

Die Zellen zeigen präklinisch hervorragende Eigenschaften, die zum einen für eine wirksame und sichere Geweberegeneration im Herzen, zum anderen aber auch für die effiziente Herstellung eines kommerzialisierbaren marktfähigen Zelltherapeutikums wichtig sind. Inzwischen besteht ein erteilter klarer Patentschutz auf die Zellen und eine erste klinische Studie wird vorbereitet.


Weitere Informationen zum Innovation-Award 2014 erhalten Sie hier.








<- Back to: News & Events