Startschuss gefallen: Centrum für Regenerative Therapie geht in die dritte Runde


29.05.2015
Das Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien (BCRT) lädt ein zum festlichen Auftakt der dritten Förderperiode. Mit zahlreichen Ehrengästen aus Academia, Politik und Wissenschaft feiert das Zentrum am Montag, den 1. Juni 2015, um 14.00 Uhr den Start in eine neue vierjährige Forschungsphase. "Wir sind sehr glücklich, dass wir nach langen Verhandlungen mit unseren Fördermittelgebern auf Bund- und Länderebene nun unsere erfolgreich begonnene Arbeit in den nächsten vier Jahren fortsetzen können", sagt Professor Hans-Dieter Volk, Direktor des BCRT, "mit dieser Veranstaltung möchten wir uns daher bei den zahlreichen Unterstützern und Förderern des BCRT bedanken, die durch ihr Engagement und ihre Fürsprache die Weiterförderung des BCRTs möglich gemacht haben."

Das BCRT ist ein interdisziplinäres Translationszentrum. Es wurde 2006 von der Charité ‐ Universitätsmedizin und der Helmholtz‐Gemeinschaft gegründet. Ca. 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen zu körpereigenen Heilungsprozessen und entwickeln darauf aufbauend neue Therapien und Diagnostika. Kliniker, Forscher und Ingenieure arbeiten am BCRT Hand in Hand für eine patientengerechte Medizin, bei der die Erkrankung frühzeitig erkannt wird, um die individuellen Heilungspotentiale des Patienten optimal zu nutzen. Die Wissenschaftler entwickeln neue Therapien zur Regeneration bei Erkrankungen des Immunsystems, des Bewegungsapparates und des Herz‐ Kreislauf‐Systems, die bisher nur unbefriedigend behandelt werden können.








<- Back to: News & Events