Der lange Weg zum Medikament - Die Medizinmacher Prof. Georg Duda zum Thema Translationsforschung im Tagesspiegel


28.06.2015
Am Anfang steht immer der Geistesblitz eines Forschers. Und im Idealfall soll am Ende eine Pille einen Patienten gesund machen. Dazwischen liegt die „Translation“, die Übersetzung medizinischer Forschung in eine Therapie – das heißt gut zehn Jahre Entwicklungsarbeit, unzählige Tests, Zulassungsanträge und hunderte Millionen Euro private und öffentliche Investitionen.

Mehr dazu unter: http://www.tagesspiegel.de/wissen/der-lange-weg-zum-medikament-die-medizinmacher/11975568.html








<- Back to: News & Events