BCRT-Wissenschaftlerin Alexandra Bayrak gewinnt C. Walton Lillehei Award


[Translate to englisch:]  

Bei dem 6th Biennial Meeting der Society for Heart Valve Disease (Joint meeting with HVSA, 25.07. – 28.07.2011) in Barcelona (Spanien) wurde die Nachwuchswissenschaftlerin Alexandra Bayrak mit dem C. Walton Lillehei Award ausgezeichnet. Dieser Preis, der mit 2.500 $ dotiert ist, geht an junge Wissenschaftler zu Ehren von Dr. C. Walton Lillehei, der wesentlich an der Entwicklung und dem Einsatz des ersten Herzschrittmachers 1958, sowie an der Entwicklung und Anwendung der ersten künstlichen Herzklappe beteiligt war. Mit ihrem 10-minütigem Vortrag über einen immunologischen Vergleich verschiedener kryokonservierter porciner Herzklappen in einem humanen in vitro Test-System konnte Alexandra Bayrak die Wissenschaftler und Juroren von ihrem Projekt überzeugen. Diese Studie ist ein Teilprojekt ihrer Doktorarbeit und wird unter der Betreuung von PD Dr. Martina Seifert am Berlin-Brandenburg Centrum für Regenerative Therapien (BCRT) und dem Institut für Medizinische Immunologie durchgeführt in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Tübingen (Deutschland, Tübingen, Prof. Ulrich A. Stock) und der Firma Cell and Tissue Systems (USA, North Charleston, Dr. Kelvin Brockbank). Erkenntnisse aus dieser Studie sollen dazu beitragen das Abstoßungsrisiko nach Herzklappen-Transplantationen zu verringern.








<- Back to: News & Events