Berlin-Brandenburg School for Regenerative Therapies feiert Geburtstag


29.11.2017 Die Regenerative Medizin ist ein Forschungsschwerpunkt der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Sie befasst sich mit der Heilung verschiedener Erkrankungen durch die Wiederherstellung funktionsgestörter Zellen, Gewebe und Organe. Dies geschieht durch Anregung der körpereigenen Selbstheilungs- und Reparaturprozesse oder durch biologischen Ersatz in Form von lebenden Zellen. Zwei Einrichtungen, die junge Wissenschaftler im Bereich der Regenerativen Therapien weiterbilden und unterstützen, feiern nun gemeinsam: Am 1. Dezember lädt die Berlin-Brandenburg School for Regenerative Therapies (BSRT) der zu ihrem zehnjährigen Bestehen ein. Gleichzeitig feiert das Einstein Center for Regenerative Therapies (ECRT) seine Eröffnung.

„Wir führen junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an das interdisziplinäre Fach der Regenerativen Medizin heran und bauen die Kooperationen zwischen universitären und außeruniversitären Wissenschaftlern und Einrichtungen aus“, erklärt Prof. Dr. Georg Duda, Sprecher der BSRT und des ECRT. Die professionelle Zusammenarbeit zwischen Ingenieuren, Biologen und Medizinern ermögliche neue Therapieansätze. Die Grundlagen dafür werden an der BSRT und dem ECRT geschaffen. Prof. Duda ist überzeugt: „In Regenerativen Therapien liegt die Zukunft der Medizin.“

Zum Festakt werden der Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, Steffen Krach, der Vorstandsvorsitzende der Charité, Prof. Dr. Karl Max Einhäupl und die wissenschaftliche Koordinatorin des Biology Tracks der BSRT, Prof. Dr. Petra Knaus, erwartet. Zuvor stellen sich Wissenschaftler in einer Podiumsdiskussion der Frage: „Are we creating super humans and is our society ready for it?

Datum: 1. Dezember
Ort: BSRT, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Föhrer Straße 15, 13353 Berlin
Zeit: 14:00 Uhr bis 17:45 Uhr, Festakt mit Reden: 17:00 Uhr

Programm

Hintergrund BSRT

Die Berlin-Brandenburg School for Regenerative Therapies (BSRT) wurde am 1. November 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative gegründet. Die Graduiertenschule bietet interdisziplinäre Trainings- und Forschungsmöglichkeiten auf dem Gebiet der Regenerativen Medizin für herausragende Doktoranden und Postdoktoranden mit einem Hintergrund in den biologischen, ingenieurwissenschaftlichen oder klinischen Disziplinen. Junge Wissenschaftler an der BSRT profitieren von einem weltweit einzigartigen Ansatz zur Förderung von kollaborativer Wissenschaft (BioThinking) und arbeiten in einem starken und intellektuell stimulierenden Netzwerk von Institutionen und Wissenschaftlern.

Hintergrund ECRT

Das Einstein Center for Regenerative Therapies (ERCT) versteht sich als Ideenschmiede. Es wird seit Januar 2017 durch die Einstein Stiftung Berlin gefördert. An der Charité ergänzt und eint es die bestehenden Strukturen des Berlin-Brandenburger Centrums für Regenerative Therapien (BCRT) und der Berlin-Brandenburg School for Regenerative Therapies (BSRT). Gemeinsames Ziel der drei Einrichtungen: Therapien für Patienten voranzubringen, bei denen körpereigene Heilungsprozesse beeinträchtigt sind. Das können Menschen mit Immundefekten, chronisch Erkrankte und ältere Patienten mit Verletzungen oder Erkrankungen des Bewegungsapparats beziehungsweise des Herzkreislauf- oder Immunsystems sein.








zurück zur Übersicht