Intelligente Medizin im Fokus


29. August 2018
Intelligente Technologien wie die Biotechnologie verändern nahezu alle Bereiche der Medizin. Intelligente Medizinprodukte – sogenannte Smart Medical Devices – werden schon heute vermehrt eingesetzt, seien es 3D-gedruckte Biomaterialen für den Knorpel- oder Gewebeersatz oder intelligente Implantate mit beispielsweise integrierten Biosensoren. Auf dem diesjährigen RegMed Forum in Berlin diskutieren am 18. Oktober internationale Experten aus Industrie und Forschung über den Einsatz, die Zulassungsbedingungen und die Zukunft dieser Produkte.

Das Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien (BCRT) und die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH laden zum gemeinsamen RegMed Forum 2018 – Smart Medical Devices am 18. Oktober in Berlin ein. Im Auditorium Friedrichsstraße – Quartier 110 diskutieren internationale Experten aus Industrie und Forschung, welche intelligenten Medizinprodukte aktuell und zukünftig entwickelt werden und wie diese die Behandlung erleichtern können.

„Biologisierung und Digitalisierung erlauben innovative Ansätze, die zum Teil die medizinische Versorgung grundlegend verändern werden. Parallel dazu ändern sich derzeit die Zulassungsbedingungen für neue Produkte, ob aus Zellen oder als Medizinprodukt“, erklärt Professor Georg N. Duda, Direktor des Julius Wolff Instituts für Biomechanik und Muskuloskeletale Regeneration, stellvertretender Direktor des BCRT und einer der Sprecher auf dem diesjährigen RegMed Forum. Neben der Frage, welche Innovationen möglich sind, rücke zunehmend der Nachweis des klinischen Vorteils einer solchen Innovation in den Mittelpunkt von Forschung und Entwicklung. „Diesem Spannungsfeld wollen wir uns auf dem diesjährigen RegMed Forum stellen“, fasst Duda zusammen.

Die Besucher der Tagung erwartet ein umfangreiches Programm über die aktuellen Trends der intelligenten Medizin, mit renommierten Rednern aus Europa und den USA. Auf der begleitenden Industrieausstellung präsentieren nationale und internationale Unternehmen ihre Produkte, Dienstleistungen und Technologien und ermöglichen so eine direkte Vernetzung zur Wissenschaft. Der Eintritt ist frei. Die Registrierung ist bis zum 17. Oktober möglich unter https://regmed-forum-2018.b2match.io/.

Kontakt:
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Dr. Jasmin Podufall
+49 30 46302 542
jasmin.podufall@berlin-partner.de

Links:
•    RegMedForum 2018
•    BCRT
•    Berlin Partner








zurück zur Übersicht